A A Email Print Share

Über die Duquesne University und Pittsburgh, Pennsylvania

Über die Duquesne University und Pittsburgh, Pennsylvania

Die Duquesne University ist eine private katholische Universität in Pittsburgh, Pennsylvania. An der Law School der Duquesne University werden circa 700 J.D. Studenten von 26 full-time und 65 adjunct Professoren betreut und unterrichtet. „J.D.“ (juris doctor) ist der Titel, den US-amerikanischen Studenten nach einem dreijährigen Jurastudium erlangen. Dieser Titel erlaubt die Teilnahme an dem staatlichen Rechtsanwaltsexamen (bar exam). Das Jurastudium selbst kann in den Vereinigten Staaten von Amerika erst nach einem vierjährigen undergraduate Studium mit dem Abschluss eines bachelor´s degree und dem erfolgreichen Bestehen des law school admission test (LSAT) aufgenommen werden. Es herrscht eine sehr freundliche und angenehmen Atmosphäre unter den Studenten der Law School. Die Betreuung durch die Professoren ist persönlich gehalten. Aufgrund der sogenannte open door policy sind Professoren für Studenten jederzeit erreichbar. Die umfangreiche Bibliothek der Law School lädt zum Verweilen ein. Es stehen viele Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Die meisten US-amerikanischen Studenten benutzen jedoch ihren eigenen Laptop. Auch in den Vorlesungen bringen die meisten Studenten ihren Laptop mit. Internetzugang besteht aufgrund von Wireless LAN in der ganzen Law School.

Die Duquesne University liegt direkt an der Grenze zu Downtown und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Tram) können tagsüber bedenkenlos genutzt werden. Die meisten US-amerikanischen Studenten besitzen ein Auto und fahren damit zur Universität.

Pittsburgh ist eine studentische, lebensfrohe Stadt, die neben der Duquesne University zwei weitere große Universitäten und zahlreiche Colleges beherbergt. Die Stadt ist von drei Flüssen umgeben, liegt am Rande der Appalachen und ist von vielen Grünflächen durchzogen. Im Winter fallen die Temperaturen oft unter den Gefrierpunkt und es schneit. Möglichkeiten zum Skifahren bestehen in dem eine Stunde entfernten Seven Springs. Die Sommer sind wärmer als in Kölner Raum. Am schönsten ist es im Herbst, wenn die Temperaturen fallen und die Blätter der vielen Laubbäume sich bunt färben.

In Pittsburgh leben sehr viele sportbegeisterte Menschen. Das Pittsburgher Football Team, die “Steelers,” gewannen im Jahr 2009 den Super Bowl zum 6. Mal. Hockey spielen die “Penguins” und Baseball spielen die “Pirates” in einem der schönsten Baseballstadien der USA. Pittsburgh ist die Geburtsstätte des Künstlers Andy Warhol und man errichtete ihm zu Ehren das Warhol Museum. Zudem beherbergt die Stadt weitere Kunstmuseen und naturwissenschaftliche Museen (Carnegie Musuems). Die Oper, das Symphonieorchester, das Ballett und das Theater laden zum Besuch ein. Pittsburgh ist ein guter Ausgangspunkt für Wochenendausflüge zu den Städten der nordamerikanischen Ostküste. New York City, Washington D.C., Philadelphia, Chicago, Toronto und Niagara Falls sind gut zu erreichen. Oft werden günstige Flüge oder Busverbindungen angeboten.

Mehr Informationen über Pittsburgh gibt es zum Beispiel unter